Geschichte

25.08.08

Wir sind eine aufgekläre Gesellschaft.

Meiner Meinung nach, ist unsere Gesellschaft einseitig aufgeklärt. Viele Menschen in unsrer Gesellschaft sind aufgeklärt, also wissen über Politik und die Geschickte Bescheid. Eine andere Hälfte - welche auch nicht vergessen werden sollte - hat keine Ahnung und glaubt alles, was in z. B. Boulevardzeitschriften geschrieben ist. Sie laufen einfach der Masse hinterher. Die jüngeren Leute in unserer Gesellschaft gehören eher zur unaufgeklärten Sorte, das hat zur folge, dass die späteren Generationen auch unaufgeklärt sein werden. Zur Zeit sind wir also noch relativ aufgeklärt, aber in etwa 3 Generationen wird diese Aufklärung so gut wie gar nicht mehr vorhanden sein.

25.8.08 21:32, kommentieren

Werbung


06.03.08

Erläutere die apokalyptische Semantik der Begriffe "Endlösung" und "Endsieg"!

Die apokalyptische Semantik der Begriffe "Endlösung" und "Endsieg" war, dass HItler die Endlösung bzw. den Endsieg angepriesen hatte, obwohl das Ende entweder die Ausrottung der Juden war, so wie Hitler es angepriesen hatte. Die andere Möglichkeit als Endlösung war für Hitler die Vernichtung Deutschlands. Dies hatte Hitler allerdings nie öffentlich gemacht, denn sonst hätte er einen Teil seiner Beliebtheit verloren. Die von Hiter angepriesene Endlösung war nur eine Vorspielung falscher Tatsachen, denn Hitler hatte den Hintergedanken, dass etwas schief läuft, ganz Deutschland zerstört werden würde!!

6.3.08 15:52, kommentieren

26.02.08

Warum ist der Krieg im Osten als Rassenkrieg zu verstehen?

Man muss den Krieg im Osten als Rassenkrieg verstehen, weil Hitler den Osten erobert hat, weil dieser minderwertiger sei als Deutschland. Alles was in Russland gebaut wurde, wurde von Deutschen oder Männern mit deutscher bstammung errichtet, so Hitler. Außerdem sei schon in dem Deutschen allgemein ein "Drang nach Osten". Laut Hitler musste der Osten noch kultiviert und besiedelt werden. Zudem war dies ein Rassenkrieb, da Hitler selber sagte: 'Nicht die Diktatur des Proletariats besteht heute in der Sowjetunion, sondern Diktatur des Judentums über die gesamte Bevölkerung.' Hitler sagte zum in russland vorherrschenden Bolschewismus, der auch noch stark kritisiert wurde, dass dies der Aufstand jüdischer Rasse sei. In Russland würde der jüdische Bolschweimus vorherrschen, so Hitler und so wurde er zudem unterstüzt. Hitler verbreitete zudem das Gerücht, in allen hohen Ämtern Russlands würde ein Jude arbeiten.

b) Warum war der Russlandfeldzug Teil der "Endlösung"?

Als Endlösung wurde die Massenvernichtung der Juden gekennzeichnet. Durch den Russlandfeldzug wurden viele Juden getötet und somit ein Teil der Endlösung erfüllt.

26.2.08 18:13, kommentieren

Werbung